25. August 2014

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

herzlich Willkommen zur vierten Ausgabe meiner Gesundheitskolumne. Haben Sie Ihren Sommerurlaub genossen? Sonne tanken pur, eine schöne Erinnerung an Ostsee, Mittelmeer oder „Balkonien“.  Jeder Mensch sollte Urlaub machen, um den Kopf frei zu bekommen und dem Körper Erholung zu verschaffen. Und am Schönsten ist es anschließend das Erlebte mit Freunden und Bekannten zu teilen. Zum großen Wiedersehen begrüßt man sich meist mit Küsschen, einer Umarmung oder einem ordentlichen Händeschütteln.

Damit sind wir beim Thema für diese Ausgabe: die Handhygiene. Bis zu 80 Prozent aller Infektionskrankheiten werden nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von Hand zu Hand übertragen. „Viele Menschen berühren ständig unbewusst Mund, Nase und Augen. So gelangen Erreger auf schnellem Weg in das Innere des Körpers“, erklärt Dr. Schramm, Gesundheitsexpertin bei TÜV Rheinland. Es ist also extrem wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen, um Infektionskrankheiten vorzubeugen.

Aber wie wasche ich meine Hände richtig? Hier einige Tipps: Ringe abnehmen, Hände befeuchten, gründlich Handrücken, Handgelenke und zwischen den Fingern einseifen und unter fließendem Wasser abspülen. Fingerkuppen und Daumen nicht vergessen. Für die Reinigung der Hände sollte man 40 Sekunden einplanen (Empfehlung WHO). Haben Sie das schon einmal so intensiv gemacht?

Auch im Büro ist es ratsam, genauer auf das regelmäßige Händewaschen zu achten. Telefonhörer, Türklinken, Tastaturen usw. sind nette Bakterien-Sammelstellen. Aufgrund des hohen Prozentsatzes der Infektionskrankheiten mache ich auf das wichtige Thema Handyhygiene aufmerksam, weil es mir am Herzen liegt für mehr Aufklärung zu sorgen. Wir wissen alle, wie schnell man sich z.B. mit einer Grippe infizieren kann und oft darüber nachdenkt: Wo habe ich mir das schon wieder eingefangen?“ Waschen Sie sich die Hände vor dem Essen, nach dem Toilettenbesuch, nach dem Niesen oder Husten, nach dem Kontakt mit Tieren, Abfällen und Kranken. Aber keine Panik: Eine hundertprozentige Garantie, dass auch bei intensivem Waschen alle Keime entfernt sind, gibt es nicht.

Genießen Sie also den bald bunten Herbst, atmen Sie tief durch, lockern Sie die Schultern und bleiben Sie gesund.

Viele Grüße,
Ihr Patrick Keil

Terminvereinbarung

Gesunder Gedanke 

Inh. Patrick Keil
Lützellindener Straße 17
35398 Gießen

 

Behandlung gewünscht?

Rufen Sie uns einfach an:

0641/39978969

 

Oder benutzen Sie das Kontaktformular

 

GeschenkAktion

Verschenken Sie eine wohltuende Aroma-Öl-Massage   mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesunder Gedanke